Freitag, April 21, 2006

Scheiterhaufen und sonstige Erlebnisse




Ein kleiner Frühlingsstrauss










Mein Einkauf bei Lidl:



So schaut der fertige Scheiterhaufen aus:
Oberste Schicht mit Zopfbrot und dann übergossen mit Milch und Eier:
Zweite Schicht mit Apfeln, Zucker und Rosinen




Rezept für "Scheiterhaufen"

Da ich noch ziemlich viel Zopfbrot übrig habe, werde ich heute einen "Scheiterhaufen" zubereiten. Auch mit schon bereits harten Brötchen kann man das Gericht machen.

Man benötigt für 4 Personen:

Weissbrot oder Zopfbrot (in dünne Scheiben geschnitten)
4 Eier
1 Liter Milch
Zucker nach Belieben
eventuell Rosinen
5 Äpfel (blättrig gehobelt)

In eine feuerfeste Form, die man gut mit Butter einfettet, gibt man eine Lage von dem in Scheiben geschnittenen Brot, dann die Äpfel, Zucker, Rosinen - dann wieder eine Lage Brot.
Je nach Höhe der Form kann man mehrere Lagen machen, aber auf jeden Fall mit einer Brotschicht abschließen.

Die Eier werden mit der Milch versprudelt und der Scheiterhaufen wird damit übergossen. Sollte zuwenig Flüssigkeit sein, einfach noch etwas Milch nachgießen.

Dann kommt das Ganze bei 190 Grad ins vorgeheizte Backrohr auf der untersten Schiene, bis es schön goldbraun gebacken ist. (mindestens 30 - 40 Minuten).

Dann guten Appetit.

Mein Tagesablauf heute:

5.45 h aufstehen, ins Bad
6.10 h Kaffee für Tante in der Thermoskanne zubereiten nebenbei Frühstückstisch decken
6.20 h in die Bäckerei, beim Rückweg Kaffeekanne abliefern
6.25 h gemütliches Frühstück mit kurzem Blick in die Zeitung
6.45 h Mama die Zeitung bringen (sie schläft noch tief - also ganz leise wieder raus)
Wohnzimmer lüften, aufräumen, Betten machen

7.20 h Frühbeetfenster lüften, Salbeistock ein bißchen zurückschneiden, Hortensienstrauch zurückschneiden

7.45 h Zopfbrot schneiden für Mittagessen.
8.30 h Frühstückstisch abräumen, abwaschen, abtrocknen usw.
8.50 h meinem Mann meinen Blog im Internet gezeigt.
9.00 h er fährt in die Schule (Lehrer)
9.05 h obere Wohnung aufgeräumt
9.20 h Mama Blutdruck gemessen - ist sehr niedrig heute
9.30 h Mittagessen vorbereitet

Zwischendurch ein Anruf von Tante - "Du musst gleich kommen, die stellen da eine Tafel auf"
Also rein ins Auto und schauen was los ist. Die Männer vom Straßenbauamt wollen eine Gefahrentafel beim Zaun von Tante montieren, die wieder wegkommt sobald die Straße repariert ist. Also viel Aufregung um nichts. :-)) So, dann alles nochmal Tante in Ruhe erklärt, ihr die Haare gekämmt und dann wieder nach Hause, den Scheiterhaufen ins Rohr schieben.
Mama liegt im Wohnzimmer auf der Couch und schläft - kein Wunder dass sie müde ist bei dem niedrigen Blutdruck.

11.15 h Essen bringen - Habe an der Türe geklopft (keine Klingel nur Türklopfer) aber sie hat geschlafen. Durchs Wohnzimmerfenster habe ich gesehen, dass sie auf der Ofenbank schläft. Die Tasche mit dem Essen habe ich dann einfach vor die Tür gestellt und bin wieder gegangen.

11.30 h Mittagessen bei uns zu Hause
12.00 h Geschirr abwaschen usw.
12.20 h Zimmerpflanzen gießen und pflegen (welke Büten und Blätter weg, eventuell Düngestäbchen)
12.30 h Kontrollbesuch bei Tante ob sie die Tasche vor der Haustür gefunden hat - Tante schaut aus dem Wohnzimmerfenster - die Tasche steht noch vor der Haustür :-))
Tasche rein ins Haus - Gott sei Dank hat das Tongeschirr das Essen noch warm gehalten. Dann wieder Rückweg nach Hause.
Auf dem Weg treffe ich einen ehemaligen Nachbarn, den ich frage ob er den Grabstein beim Grab meines Vaters wieder gradestellen kann und den Grabsteinrand wieder in Ordnung bringt.

12.45 h endlich ein bißchen ausruhen und mal den Vormittag im Blog dokumentieren.
13.30 h Einkaufen zum Lidl
14.30 h Wieder zu Hause und mit Mama einen Kaffee trinken
15.00 h Anruf bei Hans (Mann einer Cousine), der derzeit Chemotherapie bekommt.
15.10 h Bei Tante - Spaziergang rund um die große Wiese - alle Bäume und Blumen begutachtet. Dann die Pflanzen im Frühbeet gegossen - Kachelofen startklar gemacht für morgen - Küche aufgeräumt - altes Brot mitgenommen und Müll entsorgt.
17.30 h mit dem Fahrrad wieder nach Hause gefahren und dort auch Frühbeetfenstern geschlossen - ein bißchen die Ruhe im Garten genossen.

18.00 h Abendessen vorbereitet - Essen - und der übliche Abwasch - Küche aufräumen
19.00 h Lokalnachrichten im Fernsehen anschauen - Blog aktualisiert und das Bügelbrett aufgestellt.
Heute werde ich noch Wäsche bügeln und dann ein Häkelmuster für Vorhänge in unserem Ferienhaus ausprobieren.

So dann bis morgen

1 Kommentar:

Anni hat gesagt…

Ich sehe die Muffins von Lidl im Einkaufskorb. Ich glaube die mag wohl so ziemlich jeder! Zumindest kenne ich einige ganz große Fans dieses Backwerks und ich muss auch selbst zugeben, dass ich nie an denen im Regal vorbei gehen kann. Der Scheiterhaufen sieht aber auch hervorragend aus, das werde ich sicherlich mal ausprobieren, danke für den Tip!